Die 10 nervigsten Web-Begriffe

Auf dem dtp-blog (Der Desktop-Publishing Blog) hat man eine Liste mit den 10 nervigsten Web-Begriffen veröffentlicht. Als Quelle wird eine Umfrage genannt, die das Meinungsforschungs-Institut “YouGov” gefÜhrt hat. Das Institut soll wohl exakt 2091 Briten gefragt haben, welche Web-Begriffe sie inzwischen am meisten nerven.

Hier das Ergebnis:

  • Platz 1. – Folksonomy
  • Platz 2. – Blogsphere
  • Platz 3. – Blog
  • Platz 4. – Netiquette
  • Platz 5. – Blook
  • Platz 6. – Webinar
  • Platz 7. – Vlog
  • Platz 8. – Social Networking
  • Platz 9. – Cookie
  • Platz 10. – Wiki

So weit so gut. Nur bin ich etwas Überrascht, dass der Begriff “Blog” scheinbar so unbeliebt und nervig zu sein scheint. Oder haben es die Briten im allgemeinen nicht so mit dem Bloggen?

Der Begriff “Cookie” hingegen ist insoweit für mich wieder eine Ãœberraschung, dass er in der Liste erst so weit unten anzutreffen ist. Ich habe schon häufiger solche Ranglisten gelesen. Schließlich bin ich seit Ende 1996 online. Und auch da haftete an dem Wort “Cookie” schon etwas zweifelhaftes. ;-)

Blook und Webinar habe ich zwar auch schon häufiger mal gelesen, aber eigentlich nicht so häufig, dass es mir in irgendeiner Form auf den Keks gegangen wäre. Vielleicht sind die Begriffe auf den co.uk-Seiten, welche ich nicht so häufig besuche, unter Umständen auch einfach geläufiger.

Ich persönlich habe eigentlich keinen Begriff, den ich jetzt spontan als nervig bezeichnen wÜrde. Einzig zwei Zahlen, nämlich 2 und 4, in Verbindung mit einer Domain, finde ich grauenhaft. Zum Beispiel tassekaffee4you.de . Schrecklich. :-P

Eine Reaktion zu “Die 10 nervigsten Web-Begriffe”

  1. dada

    nummer 2 könnte ruhig eins nach oben…